MOTIO Deutschland

Die Fachgebiete Kinder- und Neuroorthopädie sind traditionelle Schwerpunkte der renommierten Orthopädischen Kinderklinik Aschau.

Diese liegt in einer der schönsten Feriengegenden Deutschlands, im Voralpengebiet zwischen der Kampenwand und dem Chiemsee nahe der A8, etwa 40min. von Salzburg und etwa 1 Stunde von München und Innsbruck entfernt.

Sie wurde 1917 als Spezialklinik zur Verbesserung der Lebensqualität von Kindern und Jugendlichen mit Bewegungsbehinderungen gegründet und ist heute eine der größten Einrichtungen ihrer Art in Mitteleuropa.

Die Kinder- und Neuroorthopäden und das hochspezialisierte multiprofessionelle Team der Klinik sind Spezialisten für die sensiblen Bereiche des Bewegungssystems während des Wachstums und unter erhöhten Belastungen wie bei neuromotorischen Störungen.

Seit April 2018 ist Prof. h. c. Dr. med. univ. Walter Michael Strobl Chefarzt und Ärztlicher Direktor der Klinik. Seine Vorgänger waren 2007 – 2018 Dr. Leonhard Döderlein und 1986 – 2007 Dr. Johannes Correll.

Wir behandeln Kinder und Jugendliche mit angeborenen oder erworbenen Erkrankungen des Bewegungsapparates sowie Menschen in jedem Lebensalter mit orthopädischen Problemen bei Nerven- und Muskelerkrankungen.

Unsere Aufgaben sind die Untersuchung und Analyse des Bewegungsapparates, das Erstellen von Behandlungsplänen, die Planung und Durchführung von Spezialoperationen, Frühmobilisation, Hilfsmittelversorgungen und Kontrolluntersuchungen der langfristigen Rehabilitation.

Schwerpunkt der Klinik ist die Integration modernster minimal-invasiver und rekonstruktiver Operationsverfahren mit spezialisierter Frühmobilisierung und innovativen orthetischen und rehatechnischen Versorgungskonzepten.

Die intensive Zusammenarbeit spezialisierter Fachärzte für Kinder- und Neuroorthopädie, Neuropädiatrie, Physio- und Ergotherapeutinnen, Pädagogen und Psyhologen und Orthopädie- und Rehatechnikern für jeden einzelnen Patienten ist Voraussetzung für den Behandlungserfolg.

Unsere medizinischen Schwerpunkte sind:

Mit Ausnahme von Wirbelsäulenoperationen und Tumor­operationen im Kindesalter, sowie neuro­chirurgischen Verfahren und mit Ausnahme von akuten Unfällen bieten wir das gesamte operative Spektrum der Kinder­orthopädie an.Die Orthopädische Kinderklinik Aschau ist darüber hinaus Anlaufstelle für sogenannte schwierige Fälle, d.h. für Kinder und Jugendliche die bereits vergeblich ein- oder mehrfach operativ am Bewegungsapparat behandelt worden waren und bei denen das Ergebnis weiterhin unbefriedigend ist oder die weiterhin Schmerzen haben. Gerade hier hat unser Team aus erfahrenen Fachärzten eine besonders große Expertise entwickelt. Wir berücksichtigen bei der Planung einer Behandlung nicht nur das jeweilige Störungsbild, sondern bewerten vor allem auch das Kind in seinem gesamten Funktionsumfeld einschließlich der sozialen Integration. Nur durch die Berücksichtigung der Teilhabe des Kindes innerhalb der Familie und innerhalb der Gesellschaft lässt sich langfristig eine geeignete Prognose stellen.

Wir bieten:

Die Zusammenarbeit mit den beiden Orthopädischen Werkstätten im Haus erlaubt additive Hilfsmittelversorgungen zur zeitlich optimal abgestimmten konservativen/operativen Therapie aus einer Hand.

In langer Tradition wird die konservative und operative Behandlung der Patienten mit infantiler Zerebralparese, inklusive Botulinumtoxintherapie durchgeführt. Reha-Technik und Orthopädische Werkstatt unter einem Dach vervollständigen das Behandlungskonzept.

In der Schule für Kranke werden Schülerinnen und Schüler von erfahrenen Lehrkräften der jeweiligen Schularten individuell betreut. Unser Angebot reicht von der Förderung schwerstbehinderter Kinder und Jugendlicher bis zum Schreiben von Klausuren für Gymnasiasten. Wir stehen in engem Kontakt mit den Heimatschulen und haben ein offenes Ohr für die Anliegen der Eltern und die Sorgen der Schüler. Unser Ziel ist zunächst das Vermeiden stofflicher Lücken. Darüber hinaus versuchen wir ein Stück Normalität zu vermitteln. Ablenkung von der oft alles beherrschenden Krankheit und deren Folgen fördert Heilungschancen.

WIR BESUCHEN REGELMÄSSIG Institutionen um eine Betreuung im Behandlungsteam zu ermöglichen und unseren Patienten lange Anreisewege zu ersparen.

Zusammenarbeit mit externen Institutionen ist unserer Abteilung ein sehr großes Anliegen.

Kinder- und Neuroorthopädie sind Spezialgebiete, auf denen Teamwork zum Wohl der Patienten funktionieren muss. Um eine gemeinsame Sprache zu ermöglichen, organisiert die Abteilung regelmäßige Fortbildungsveranstaltungen für Patienten, Eltern und Behandler.

Weitere Informationen erhalten Sie auf www.bz-aschau.de

Kontakt aufnehmen

Bei weiteren Fragen oder Anliegen dürfen wir Sie an unsere Kontaktdetails verweisen

Kontakt